Traumdeutung

 

 

 

 

Traumsequenzen

Man muß nie verzweifeln, wenn etwas verloren geht, ein Mensch oder ein Freund oder ein Glück. Es kommt alles noch herrlicher wieder. Was abfallen muß, fällt ab, was zu uns gehört, bleibt bei uns, denn es geht alles nach Gesetzen vor sich, die größer als unsere Einsicht sind und mit denen wir nur scheinbar im Widerspruch stehen.
Man muß in sich selber leben und an das ganze Leben denken, an alle seine Millionen Möglichkeiten, Weiten und Zukünfte, denen gegenüber es nichts Vergangenes und Verborgenes gibt.
Rainer Maria Rilke
 

Das meisten Fotos entstanden mit Hilfe von:

http://www.solaas.com.ar/dreamlines/ , die leider nicht mehr existieren


 

Neujahr 2008:

 

Das ist nicht mein Kater von heute Vormittag, sondern das Traumbild für Juli zur Idee eines Cafe's mit Katzen. Wenn sich die Katzen dann allerdings so benehmen ...

 


 

Im Traum war ich in einem Bus unterwegs - natürlich wieder in einem unbekannten fernen Land.

 Oder kann jemand erkennen, wo das ist ?

 


 

Wir sassen alle unten auf dem Hof auf der Bank und betrachteten einen riesigen Himmelskörper über dem Haus.
- Dann fiel diese Kugel herunter, meinem  Nachbar auf den Kopf - und entpuppte sich als mittelgrosser Gummiball.   ?????

 

Mein Traum von einer Landkarte, auf der meine Aufmerksamkeit auf eine Region namens Wendland gelenkt wurde, könnte doch auch etwas mit Urlaub zu tun haben ?

 

 

 


 

Schmetterling 

oft symbolisiert er Leichtherzigkeit und Freiheit, auch Freude und Glück. 
Manchmal steht der Schmetterling aber auch für Unbeständigkeit, Unzuverlässigkeit und Untreue. 
Sehen Sie sich selbst als Schmetterling, verflattert das Leben gedankenlos und unbewusst. 
Fangen Sie einen Schmetterling, spricht Treulosigkeit in den zwischenmenschlichen Beziehungen aus diesem Bild.
Sehen Sie einen zwischen Blumen und grünen Gräsern, dürfen Sie auf baldigen Wohlstand hoffen.
grüner Schmetterling:
Freude, Reichtum und Hoffnung werden in Verbindung mit der Farbe grün genannt.
Grün verkörpert große Naturverbundenheit und seelisch-geistiges Wachstum. 
In meinem Traum fuhr ich mit der Strassenbahn überraschenderweise auf einmal an einer wunderschönen Strandpromenade entlang. Als ich dort  aussteigen wollte, kam die Fahrkartenkontrolle - ich hatte keinen Fahrschein, wurde aber gar nicht kontrolliert, sondern zu einem Kaffee eingeladen.
Den gab es in einer Art Warteraum, in dem ich einige bekannte  Gesichter sah. .... (Kurzfassung)  
Landkarte 

Die Landkarte symbolisiert den Lebensweg, das vergangene und zukünftige Schicksal.
Wenn Sie eine Landkarte sehen oder lesen, wird im Berufsleben eine Veränderung in Betracht gezogen, trotz einiger Enttäuschungen wird Ihnen die Änderung viele Vorteile einbringen.
Suchen Sie eine Landkarte, wird Ihnen eine plötzliche Unzufriedenheit mit dem Umfeld neue Energie verleihen, wodurch sich Ihre Verhältnisse verbessern werden.

 

Muscheln 

Die Muschel im Traum symbolisiert die Verteidigungsmittel, derer Sie sich bedienen, um nicht verletzt zu werden. Als Reaktion auf vorangegangene Verletzungen haben Sie sich vielleicht eine harte Schale zugelegt. 
Zuweilen symbolisiert sie auch ein Geheimnis, das Sie hüten sollten. 
Muscheln dienten auch einmal als Zahlungsmittel und können im Traum immer noch als solches gedeutet werden.
Beim spazieren gehen aufsammeln bedeutet Zügellosigkeit, Vergnügen werden nur Reue und bittere Erinnerungen hinterlassen.
Sie finden bedeutet, dass Sie über ein längst begangenes Unrecht Aufklärung geben sollen.
Sie finden und öffnen besagt, dass ein eigenes, sorgfältig gehütetes Geheimnis offenbart oder verraten wird.
Enthält die Muschel einen lebenden Fisch, bedeutet das Wohlstand.
Eine leere ist ein schlechtes Omen, Sie essen weist auf Freude über das Wohlergehen eines anderen hin.
Isst eine junge Frau mit ihrem Geliebten gebackene Muscheln, wird sie sich seines Reichtums, aber auch seines Vertrauens erfreuen.

Blaue Wanzen, die aus einem Eimer krabbeln, sollen uns für zähes Aushalten mit unerwartetem Geldzufluss belohnen.

Nun warten wir darauf.

08.02.2002

Fußspuren im Sand

Viele Freunde und Bekannte waren am warmen, sonnigen Strand zum Baden. Auffällig waren die vielen Fußspuren.

Rings um uns nur Wasser, Palmen und Sandstrand...

April 2005

Fischetraum

Ein großer Teich mit klarem sauberen Wasser, was bis an den Fußweg reichte.
Die Fische konnte man dadurch gut beobachten, einige waren so zutraulich, daß sie bis ans Ufer schwammen und sich berühren ließen. Ein großer Fisch kam auf mich zu und wandelte seine Farbe von einem Grau zum Türkisblau. In der Sonne glänzten die Schuppen wie Perlen.                        
Februar 2005

 

Traum vom Pferd, Wiese und Wasser

Ein kleines weißes Pferd sprang auf der Wiese umher, konnte gar nicht genug bekommen, auch vor dem Wasser tummelte es sich. 

Die Wiese wirkte so frisch und grün. Am Himmel leuchtete ein Planet, war es die Erde? 

 

Januar 2005

 

Versuchte Darstellung eines Traumbildes im August 2004


Regenbogen 

In der Regel verkörpert er Kreativität und Phantasie. 
Der Regenbogen kann die Brücke zwischen Verstand und Gefühlen symbolisieren, die zur inneren Harmonie führt.
Der Regenbogen enthält in der Realität alle Farben des Lichtspektrums. Daher gilt er im Traum als Sinnbild für die Vereinigung von Gegensätzen, vor allem von Gefühl und Willen und für die seelische Ausgeglichenheit. 
Auf der spirituellen Ebene ist der Regenbogen ein Ganzheitssymbol. Das farbige, bogenförmige Licht verbindet die Erde mit dem Himmel.
Ihn sehen, gilt für erfreuliche Nachrichten und besagt, dass Sie sich mit einem Feind aussöhnen werden. Er verkündet auch außergewöhnliche Ereignisse, die Geschäfte werden vielversprechend sein und die Ernte wird reichliche Erträge bringen. 
Liebenden verheißt er großes Glück in der Beziehung.
Ist er ein tief über grünen Bäumen, bedeutet er uneingeschränkten Erfolg.

(Quelle: http://deutung.com )


www.dingotia.de        www.kupke-webdesign.de